Presse

Hier lesen Sie, was die Presse über Judith Eigenmann sagt:

1999 Coupe suisse de l'accordeon

Die Thuner Akkordeonlehrerin Judith Eigenmann hat am Ausscheidungsspiel um den Coupe Suisse de l'accordeon 1999 in der Kategorie Oberstufe Lehrer das Prädikat vorzüglich erspielt.
(Thuner Tagblatt, 25. April 1999)

Airolo 2000

Am 6. Mai fand in Airolo ein internationales Akkordeon-Wettspiel statt mit Juroren aus Italien, St. Gallen und Biel. Judith Eigenmann spielte Poruschka, Thema und Variationen und einen Csardas von Peter Frey und erreichte in ihrer Kategorie mit 90 Punkten den 2. Rang.
(Thuner Tagblatt, 6. Mai 2000)

Luzern 17./18. Juni 2000

In Luzern spielte am 17. Juni die Akkordeon-Solistin Judith Eigenmann mit differenzierter Dynamik und rhythmischer Präzision einen Csardas von Peter Frey und erzielte das Prädikat Vorzüglich. Was aber diese Interpretation zum Erlebnis werden liess, war die Tatsache, dass der künstlerische Ausdruck so stark zu Geltung kam, weil Judith Eigenmann den schwierigen Csardas auswendig spielte.
(Thuner Tagblatt, 18. Juni 2000)

Thunerin erhielt Prädikat Vorzüglich

Die Akkordeonistin Judith Eigenmann spielte am 3. Internationalen Akkordeonwettspiel in Reinach Poruschka, Csardas und den Hummelflug auswendig und erhielt das Prädikat Vorzüglich und erreichte den Rang 4. Schweizer Radio DRS 1 setzt sich seit jeher für die Förderung der Musik in all ihren Ausprägungen ein und sendet voraussichtlich die Solovorträge der Thunerin am Freitag, 6. Oktober, von 21 bis 22 Uhr auf Schweizer Radio DRS 1.
(Thuner Tagblatt, 24. September 2000)

Waldbronn 2001

Die Thuner Akkordeon-Lehrerin Judith Eigenmann hat in der höchsten Kategorie beim 4. Waldbronner Musikpreis für Akkordeon mit Erfolg gespielt. Für ihre musikalische Leistung ist sie mit dem Prädikat Hervorragend 1. Platz mit Pokal ausgezeichnet worden.
(Thuner Tagblatt, 6. Mai 2001)

Erfolgreiche Musikerin

Die Thuner Akkordeon-Spielerin Judith Eigenmann hat am Ausscheidungsspiel um den Coupe Suisse de l'accordeon 2001 in der Kategorie Höchststufe Lehrer das Prädikat 2. Preis erspielt und wird am Final am 11. November mit dem zusätzlichen Pflichtstück Impromptu von J. Baselli dabei sein. Judith Eigenmann war wieder die einzige Solistin, welche ohne Noten auftrat und den schwer zu erreichenden Preis durch den musikalisch wie technisch überzeugenden Vortrag errang.
(Thuner Tagblatt, 20. Mai 2001)

propecia original kaufen acheter zovirax cream buy metformin in australia buy topiramate uk peut on avoir le stromectol ® sans ordonnance permethrin pulver kaufen